Steuerliche Vorteile mit den PIR

Steuerliche Vorteile mit den langfristigen individuellen Sparplänen PIR (Piani Individuali di Risparmio), welche mit dem Stabilitätsgesetz 2017 eingeführt wurden: PIR sind neue Finanzinstrumente, welche den Zweck haben, Investitionen in kleine und mittlere Unternehmen in Italien zu fördern und den Anlegern steuerliche Anreize zu bieten. 

Steuervorteile:

  • Steuerbefreiung auf Finanzrenditen
  • keine Erbschaftssteuer

Voraussetzungen: 

Die steuerlichen Begünstigungen für die PIR greifen nur bei Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen: 

  • Mindest-Investitionszeitraum von 5 Jahren, um die Steuervorteile nutzen zu können.
  • Maximale Investitionssumme von 30.000 Euro jährlich und 150.000 Euro insgesamt.
  • mindestens 70% müssen in Finanzinstrumente investiert werden, welche von italienischen Unternehmen oder Unternehmen mit fester Betriebsstruktur in Italien emittiert wurden. Davon müssen mindestens 30% in Wertpapieren von Unternehmen angelegt werden, welche nicht Bestandteil des italienischen Aktienindex Ftse Mib (Index der am höchsten kapitalisierten Unternehmen an der Mailander Börse) sind.
  • Jede natürliche Person mit Wohnsitz in Italien kann nur einen PIR zeichnen.

Investitionsmöglichkeiten:

Investmentfonds stellen das geeignete Produkt für Investitionen in PIR dar, da sie einerseits eine hohe Diversifizierung aufweisen und zudem laufend die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen überwachen. Südtirol Bank hat zu diesem Zweck die Produktpalette mit folgenden PIR-konformen Fonds ergänzt: 

  • AcomeA SGR: 
    • AcomeA Patrimonio Esente PIR
    • AcomeA Italia P1 EUR